Aktuell in der Werkstatt

Diverse Restaurationen an langsam in die Jahre kommenden TDI und TD5 Fahrzeugen, auch die eine oder andere Serie I-III ist dabei

Werterhaltungs-arbeiten an den ersten bis zu den letzten vom Band gelaufenen Land Rover Fahrzeugen, ich liebe originale und unverbaute Fahrzeuge


Bollinger B1LWB könnte diese Kiste unsere Defender ersetzen, was die Briten nicht schaffen, könnte den Amis leider gelingen

Bollinger Motors B1 long wheel base, hope to see this full electric utility vehicle in the flesh asp.

Nach Angaben des zukünftigen Herstellers werden wir dieses Arbeitsgerät auch bald in Europa zu sehen bekommen, wenn schon elektrisch dann so.


Defender mit dem TD5 Motor, die Kupplung geht bei fast allen TD5s schwergängig und harzig, dies kann bei nicht beachten zu einem Kurbelwellen schaden führen (kann ich gerne bei Bedarf an einem Anschauungsobjekt vor Ort zeigen)

 

Deswegen haben wir eine Schmier-und Reinigungsöffnung ausgedacht


Defender 110 2.2 TD4

einer der letzten Ikonen aus England, März 2016 war dann das Aus für den Defender, leider hat die Material- und Fertigungsqualität unter dem Druck der Buchhalter, so gelitten, das der Auslieferungszustand eher einem unfertigem Bausatz gleichkommt.

 

Dieser Besitzer hat sich für s Nachbessern, Werterhalt und Zuverlässigkeit entschieden.


Dieses gute Stück wurde all die Jahre sehr sorgsam behandelt, ist so ziemlich problemlose 280 000km gelaufen, nun ist es an der Zeit für eine Grundüberholung , damit das Gerät auch die nächsten 15 Jahre gut übersteht


Und immer mal wieder etwas Farbe und Hartwachs aussen, Innen kriechendes Öl


Der TD5 und sein Schwungrad, kommen etwas in die Jahre.

Wenn sich dann auch noch das Pilotlager verabschiedet, wird's ruppig


Land Rover Discovery TDI, the Rat, MFK Vorbereitungen in Coomberdale WA, yes it did pass first time, thanks Dandaragan Motors, can only recommend

 


Defender 2.2 mit Dieselpartikelfilter

Die aktuellen Dieselmotoren mit Dieselpartikel Filter können in einigen entlegenen Gebieten dieser Erde Probleme verursachen.

Wir können die Motoren auf solche Situationen vorbereiten, wir wünschen den Reisenden viele schöne Erlebnisse


Defender 110 Silberglanz

Der Defender ist in einem wunderschönem Zustand, leider sind die 300 000km nicht  ganz spurlos an der Technik vorbei gegangen, wir dürfen den Defender für die nächsten 300 000km vorbereiten, Danke


Defender Anniversary V8

Einer von 200 gebauten, wird Grundüberholt, Technik, Fahrgestell, Fahrwerk, Rahmen.

Alle demontierbaren Stahlteile abgebaut, verzinkt und schwarz beschichtet, inkl. Hecktraverse


Defender TD4 2.2 und der Zahn der kurzen Zeit, das Fahrzeug hat gerade mal 30000km gelaufen, "Service gepflegt "vom Importeur.


Grenzer Defender 90 TD5 einer der letzten

Auch dieser Defender darf auf die nächste Runde



Sixpot 109er einer der wenigen die heute noch im Alltag gefahren werden, jetzt mit Overdrive unterwegs, macht das alte Gefährt etwas zivilisierter. Leider hat das Leben als Schneeschieber und Arbeitsgerät mit 5 Tonnen Anhängelast seine Spuren hinterlassen. Wir versuchen zu erhalten und zu verbessern


Seilzug Defender 90 TD5 mit 200 000km Die Vorderachse möchte etwas Aufmerksamkeit

Hier die übliche Schadens Bilanz, das Differential darf noch etwas bleiben.


Wüstenschiff ein TDI Discovery will noch so manche Schneedüne erklimmen

Leider ist die Konstruktion eher für trockene Gebiete geeignet, der Rost hat sich an den üblichen Stellen eingenistet, für ein paar Stunden Unterhaltung ist also gesorgt


TD5 und die Steuerkette mit 300 000km kommen die ersten Verschleisserscheinungen, die Kettenführungen zerbröseln