g 4x4 2022

Aktuelle Daten, auf Anfrage sind weitere Daten möglich

 

 

ab Mittwoch Morgen 27.04.22

 

29.04.22-01.05.22

06.05.22-08.05.22

13.05.22-15.05.22

 

Neu ab 2021, bieten wir Workshops im kleinen intimen Rahmen an. Maximal 3 Fahrzeuge.

Diese Anlässe eignen sich als Vorbereitung für eine Reise abseits der Hauptstrassen.

Als Familienausflug mit Freunden

Neulinge, alte Hasen, Liebhaber des französischen Ambientes.

 

Lernt euer Fahrzeug kennen, sucht eure Grenzen, Tips und Tricks

Technisches Reise Know How, Vorbereitung von Reisefahrzeugen, 

Kochen abseits des alltäglichen, Feuerküche

 

 

Kosten bei 3 Fahrzeugen, 

1200.- pro Fahrzeug 2 Personen, jede weitere Person 250.- Kinder bis 12 gratis

Alle Mahlzeiten und Getränke, Werkzeug Bergematerial alles dabei.

Einzig ein Zelt oder ähnlich müsst ihr mitbringen, Duschen WC`s und ein Gemeinschaftsraum steht zur Verfügung.

B&B können in der Nähe gebucht werden.

 

Standort: Chateau de Thenissey im Burgund


Gourmandes 4x4 Traditionell 2022, 08.09-11.09

Bis jetzt sind dabei 

Gardener avec Mitsu Power

Lord Gregor mit nouveau Turbo

Partsmaster avec Diskothek 

Menzi Muckni avec Blacky

Knochenbieger 130 TD5

 

Weitere Infos folgen


Gourmande's 2021 16.9-19.09 / 23.9-26.09

Danke an Alle, freune uns auf s nächste mal

 

Bitte mitbringen.

Sitzgelegenheit, Essbesteck, Teller und Trinkgefäss, danke

Wo: Chateau du Thenissey, Dijon FR

Was: Gelände Erfahrung, Ess Kultur

Wer: Alle mit Freude an Natur,     Nahrung und 4x4 Technik, eigenes Geländefahrzeug ist von Vorteil, aber nicht zwingend, Off Road Reifen können helfen, muss aber nicht sein.

Wie: Parcours für die ersten harmlosen Versuche auf den Übungshügeln. Feuerholz Beschaffung.

Möglichst Schaden freie gemeinsame Exkursionen im Naturwald 

Austausch von Erfahrungen am Lagerfeuer und immer wieder Köstlichkeiten aus der Feuerküche

 

Defender Johanna und Gisela schwingen die Kochlöffel

 

Volume I Tranquille

 

Vom Donnerstag Abend

16.9 bis Sonntag 19.09.21

Mit dabei sind

Defenderjohanna et Crew.    Do Ab 3+2

Mama Defender Johanna

 

Haasnestbau en 130            Do Ab 2

Nebeljäger on the Rock       Do Ab 1

Stolzholz avec Queen          Do Ab 2

Höchikreuzer mit Justy           

Peters Kältestudio 110TD5 Do Ab 2

Zell- Stoff mit V8 et TD4       Do AB 2

Gisela et Richard                   Do Ab 2

Team Canary als Mitessern Do Ab 2 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Volume II Sanglier, eher roh

 

Vom Donnerstag Abend 

23.09 bis Sonntag 26.09

Mit dabei sind

Lord Gregor avec TD4             Do Ab 2

Partsmaster avec Diskothek 

STI Grabs avec un Pol de        Do 

Riz

O Stee O Ami Muscle ATF       Do

East Conection avec TD4 LOF 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kosten

Volume I Anreise Do. 16.9

3 Übernachtungen im eigenen Zelt

2 Tage Gelände Benutzung

Alle Mahlzeiten und Getränke 

Technischer Support

425.- pro Person

 

Volume II Anreise Fr. 24.09

2 Übernachtungen im eigenen Zelt

1.5 Tage Gelände Benutzung

Alle Mahlzeiten und Getränke 

Technischer Support

365.- pro Person

 

Camping only

Auf Wunsch können uns auch Geniesser und Mitesser für ein Camping Wochenende begleiten, alle Speisen, Getränke und Camping 

ab Donnerstag Abend

320.- pro Person

ab Freitag Abend

220.- pro Person

 

 

 



Vielen herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Besucher der vergangenen Jahre



Gourmande's 4×4 


Auf Wunsch ein kleiner Report aus vergangenen Tagen

Freitag Morgen war einkaufen, organisieren Zelt aufstellen angesagt, Lauch schnetzeln und das Abendessen vorbereiten. Über den Tag sind die meisten Mitesser eingetrudelt, die Saucisson hatten Zeit zu ziehen, die Desserts wurden vorbereitet, ein Klassiker in Frankreich, Frischkäse mit Waldbeeren.
Zur Vorspeise wurden schon fast traditionell Schnecken aus lokaler Zucht gereicht, einheimischer auf dem Feuer geschmolzener Käse. Dann wurden die verschiedenen Saucissons mit Lauch-Kartoffelauflauf serviert, dazu gabs verschiedene Biere aus Peters Kleinbrauerei.

 

Samstag nach einem ausgiebigem Frühstück mit Speck und Ei vom Feuer, gings in den Wald, sehr trocken dieses Jahr, wir haben trotzdem die eine oder andere Herausforderung gefunden, es sind ausser ein paar Schrammen keine grösseren Schäden zu verzeichnen. Die Waldfee hat uns zum Mittag ausgiebig mit Speis und Trank versorgt. Die Mutigen sind mit ihren Vehikeln im nahegelegenen Schwimmteich baden gegangen. Die Kellen waren schon wieder hinter dem Feuer, es wurde gerüstet und gebrutzelt.


Für die Dreckfahrer gabs noch die eine oder andere Route zu befahren, das eine oder andere Experiment zu probieren. Schon bald wurde zum Apero gerufen.
Spezielle Weine wurden vorgestellt und probiert, Zwiebeln und Knoblauch in der Kohle gegart, die Entenbrüste angebraten. Das warten hat sich gelohnt, die Enten, das Risotto das Gemüse wurde genüsslich geschlemmt.


Sonntag nach einem grossen Frühstück ging für ein paar nochmals in den Wald etwas rauher in einer kleineren Gruppe, ein paar Fahrer haben uns schon wieder in Richtung Schweiz verlassen müssen.