Australia 2019: across the western Deserts                                                                                        Reise durch die Wüsten Regionen von West Australien

when: april/ may 2019

how long: 3 weeks in the bush self sufficient

what with: high clearance 4x4 up to 3.5t max, own car or rental ask the rental company if you are allowed to travel the canning stock route and beyond

no trailers, no excessive material, only essentials

level of comfort: none, camping without facilities most nights under the stars

cost: to be negotiated

What you get: once in a lifetime experience, a journey for body and soul,

technical support, local knowledge, cultural first people background, medical support, awesome campfires, brilliant night skies

 

the plan

 we meet on a private farm near the coast of WA (200km from Perth Airport)

Vehicle and gear preparation, stocking up on food and other supplies

off road driving instructions, safety precaution, communication and medical skills 

 

start on highways to Wiluna, here the trip really starts

3 weeks in the remotest places of inland australia

part of the canning stock route and beyond

 

For more details in English or German just call 0041 79 223 61 67

 

Update, es gibt die Möglichkeit eines Mitfahrer Platzes

 

Richard and Gisela 


Western Desert, Australien 2014/15

 

The Rat unser Discovery I TDI, gerade mal 20 Jahre jung, hat uns auch diesesmal wieder heil zurück gebracht.

 

 

Unsere Route

 

Moora, Rat Inspection Rego, mit ein paar kleinen Abstechern Richtung Norden Karatha, Port Hedland, Broome, Halls Creek.

 

 

Von Halls Creek, Billiluna (letzte Tank und Versorgungsmöglichkeit für die nächsten 1500km unserer Route, bis Well 23 Fuel Dump)


Canning Stock Route, Lake Gregory, Canning Stock, Helena Spring, Canning Stock, Well 23 Fuel Dump, 1 Fass 200 Liter Diesel ab geholt, hat leider erst nach mühsamen Sat Tel. Rücksprachen funktioniert, haben am Schluss ein anderes Fass zugewiesen bekommen.

 

 

Achtung der Fueldrop funtioniert nicht mehr zuverlässig, als Alternative kann man Pungurr benutzen allerdings kostet der Liter Diesel 4.-$

 

Parngurr (Cotton Creek) Rudall River, Queen Dessert Bath, Georga Bore, Canning Stock, Wiluna, Kalgoorlie, über den Süd Westen zurück, die Kauri Bäume sind immer noch mächtig, der Süd Westen, auch da findet man noch Bush Camps.

 

Danke, an die Martu People, die Ranger und den Spirits die über uns gewacht haben.


wir kommen wieder vermissen den Duft von Sandelholz und Mulga Feuern, schlafen unter Sternen, vergessen was mit dem Rest der Welt passiert, den Tag leben was er einem schenkt.


Im Herbst 2013 waren wir im Balkan unterwegs
Kroatien, Montenegro, Serbien in den Kosovo weiter nach Albanien, Mazedonien, und über Griechenland und Italien wieder zurück in die Heimat.

Die Menschen und die traumhaften Landschaften haben uns berührt. Wir durften viele schöne Begegnungen erfahren, besonders in den ländlichen Regionen ist noch vieles an ursprünglicher Kultur zu entdecken.


Sommer 2011/12 in West Australien

 

Die Arbeiten an verschiedenen Land Rover Fahrzeugen inspiriert, und man möchte selbst die Welt erkunden. Für mich ist Australien ein idealer Kontinent um Träume zu leben, auch nach 20 Jahren, teilweise im grossen roten Land leben und immer wieder Reisen gibt es noch neues zu Entdecken.

 

Ein 20 Jahre alter Traum war die Canning Stock Route zu befahren, und das zu einer Zeit in der Eindamkeit garantiert ist, im australische Sommer, eigentlich gegen alle Reiseregeln und Ratschläge die ich selbst immer erteile, nicht allein und schon gar nicht in der heisstesten Jahreszeit die Wüstengebiete Australiens bereisen.

 

Wir, Gisela und ich, waren aber auf die meisten möglichen Pannen an Mensch und Maschine gerüstet, auch kenne ich die Wüstengebiete Australiens recht gut.


Croatia 2012

Wir wollten den Sommer etwas verlängern, für eine längere Reise fehlte leider die Zeit, wir sind dann ohne festes Ziel Richtung Osten aufgebrochen. Was wir in Kroatien angetroffen haben hat uns sehr gefallen, Gastfreundschaft, Einsamkeit, Ruhe, gutes Essen. Es stimmt aber auch Nachdenklich, wenn man die Spuren von Krieg und Zerstörung so sieht.